Please update your Flash Player to view content.

2017-03-30Der Int. Segel - Surf - oder Katamaran Grundschein vom VDWS dient als Befähigungsnachweis für Segler oder Surfer, die ihr Wissen und Können in einer praktischen und theoretischen Prüfung nachgewiesen haben. Die Ausbildung ist sehr praxisorientiert und verzichtet auf tiefergehende Theorie. Somit ist der Grundschein die ideale Basis für den Einstieg in den Segel- oder Surfsport und für alle weitergehenden Segelscheine.

Grundscheine gibt es für alle Alterklassen, ab 6 Jahren.

Außerdem dient er an Surfstationen oder bei Bootsverleihern als sog. "Befähigungsnachweiß", was von einigen Haftpflichtversicherungen verlangt wird.

Ausbildungs- und Prüfungsrichtlinien

Die Ausbildung zum Grundschein umfasst - je nach Vorkenntnissen - ca. 15 Unterrichtsstunden in Theorie und Praxis. Maßgeblich für die Kursdauer ist das Ziel der Ausbildung: Die Schüler sollen bei Wind bis 3 Beaufort ablegen, im Übungsgebiet sicher segeln oder surfen und wieder sicher am Ausgangspunkt anlegen können.

Nach der Ausbildungszeit kann die Prüfung abgenommen werden. Danach sollen die Schüler nochmals mindestens 15 Stunden unter Aufsicht einer Schule segeln, um die notwendige Sicherheit im Umgang mit dem Sportgerät zu erlangen.

Prüfung

Für den Grundschein ist eine praktische und eine theoretische Prüfung vorgeschrieben. Teile der praktischen Prüfung (z.B. Segel setzen und bergen, Knoten, Kentern und aufrichten, bzw. Rigg aufbauen, Starten, Wenden,...) können kursbegleitend während des Unterrichts abgeprüft werden.

Praktische Prüfung

Die Prüfung soll bei Wind bis 3 Beaufort durchgeführt werden. Die praktische Prüfung gilt als bestanden, wenn die geforderten Übungen und Manöver sicher durchgeführt wurden. Dazu gehört auch, daß der Schüler wieder zu seinem Ausgangspunkt zurückkehrt.

Theoretische Prüfung

Materialkunde, Allgemeine Gesetzeskunde, Segel- o. Surftheorie, Sicherheit, Natur und Umwelt, Knoten und ihre Anwendung.

Für die theoretische Prüfung muß ein Fragebogen ausgefüllt werden. Die mögliche Gesamt- und Mindestpunktzahl ist auf dem Fragebogen angegeben. Ist das Prüfungsergebnis im unteren Grenzbereich, kann eine mündliche Ergänzungsprüfung anhand vergleichbarer Fragen aus den anderen Fragebögen durchgeführt werden.

Eine Wiederholung der Prüfung möglich.

Preis:

25.-€ incl. MwSt, Schulungsheft, Scheinausstellung und Beurkundung.

 

Wasserfeste Card

Für alle Surfer und Segler. Besonders praktisch sind die unverwüstlichen CARDs im Scheckkartenformat. Gemeinsam mit der Wasserschutzpolizei wurde vom VDWS ein moderner wasserfester Lichtbildausweis im Scheckkartenformat entwickelt. Auf einigen Revieren in Deutschland muß die Card auf dem Wasser mitgeführt werden.

Als Ergänzung zum Grundschein sind diese Karten besonders hilfreich beim Mieten von Boards und Booten. Sie bescheinigen nicht nur die notwendigen Kenntnisse für das Windsurfen, Catsegeln und Jollensegeln, sondern sorgen zudem noch für mehr Sicherheit. Kostenlose Anträge gibt es in Ihrer VDWS-Schule.

Basic Card

  • Abschluss des Grundkurses
  • Bescheinigt notwendige Kenntnisse für den Wassersport
  • Hilfreich beim Mieten von Boards und Segelbooten
  • International bekannter Urlaubsbegleiter
  • Auf einigen Gewässern vorgeschriebener Nachweis zum Surfen
  • Wasserfester Lichtbildausweis im Scheckkartenformat
  • Kosten: einmalig 15 Euro

Download Cardantrag (PDF 173 KB)